Herzenswünsche-Tour: rein in die Stadt!

Seit 2012 erfüllen die Essener Chancen mit Unterstützung der Fans und Partner von Rot-Weiss Essen Kindern, die sonst wohl kein Geschenk erhalten würden, ihre weihnachtlichen „Herzenswünsche“. In diesem Jahr ging die Wunschbaum-Aktion zum ersten Mal auf Tour und die rot-weisse Sozialinitiative brachte die Geschenke direkt zu den meist kleinen Menschen.

Rot-Weisser Einsatz für die Herzenswünsche: Die erste Mannschaft und Cheftrainer Christian Titz waren auf vielen Tourstationen dabei. Hier besuchten Spieler und Verantwortliche gemeinsam die Kinderklinik des Uniklinikums Essen. Foto: Tani Capitain

Traditionell starten die Herzenswünsche in der AWO-Kita an der Grillostraße: Die Essener-Chancen-Botschafter Thomas „Sandy“ Sandgathe und Patrick Korte sowie RWE-Cheftrainer Christian Titz und Sportdirektor Jörn Nowak besuchten die 35 aufgeweckten Minis und Maxis im ALLBAU-Haus und sammelten ihre Geschenk-Kugeln ein.
Gemeinsam mit Schirmherr Thomas Kufen und der kompletten ersten Mannschaft von RWE samt Trainerstab und Betreuern waren die Essener Chancen in der Kinderklinik des Universitätsklinikum Essen zu Gast.
Ausgelassen ging‘s dann beim Bergeborbecker Nachbarschaftsbesuch im Albert Schmidt Seniorenheim an der Hafenstraße her: Sandy sorgte mit seinen Songs für Stimmung und gemeinsam mit den Bewohnern hatte die RWE-Delegation einen adventlichen Nachmittag.
Ein emotionales Erlebnis war auch die Visite bei den „Kleinen Spatzen“ in Borbeck: Der Deutsche Kinderschutzbund gewährt Kindern hier Beistand in Krisensituationen.

Rot-Weisser Wünsche-Express (v.l.n.r.): Profi-Boxer Patrick Korte, Weihnachtsengel Annika Sandgathe, Essener-Chancen-Leiter Tani Capitain, RWE-Bote Niclas Pieper und Herzenswünsche-Macher „Sandy“ Sandgathe brachten den Kleinen Spatzen ihre Weihnachtsgeschenke. Foto: Müller/EC